Weil es sich lohnt.

Wir danken den Partnern der Stiftung OlympiaNachwuchs Baden-Württemberg.

Das Sportland Baden-Württemberg und den Spitzensport voranzubringen, ist eine Aufgabe, die von vielen gemeinsam zu stemmen ist. Umso erfreulicher ist deshalb die Allianz der Unternehmen und Institutionen, die sich zusammengetan haben, um ihren Beitrag zu diesem gemeinsamen Ziel zu leisten.

Die Olympiastützpunkte.

Die Olympiastützpunkte stellen die hochwertige sportmedizinische, physiotherapeutische, trainings- und ernährungswissenschaftliche, soziale sowie psychologische Betreuung während der Olympiavorbereitung sicher. Von ihnen aus findet die regionale sportartenübergreifende Koordination und Steuerung der Leistungssportentwicklung statt.

Eliteschulen des Sports und Partneruniversitäten.

Das Verbundsystem Schule und Sport hat sich seit Jahren bewährt, viele erfolgreiche Sportler sind daraus hervorgegangen. Alle unsere Sportarten mit ihren Sportlern profitieren von der dualen Karriereentwicklung und sind an Eliteschulen und Partneruniversitäten bestens aufgehoben.


Die Bundeswehr, der Zoll und die Polizei.

Gerade für die duale Entwicklung von Leistungssport und Beruf der Athletinnen und Athleten sind die Ausbildungs- und Berufsangebote bei Bundeswehr, Zoll und Polizei eine erwägenswerte Option. Zumal alle drei Arbeitgeber auf die sportlichen Bedürfnisse ihrer besonderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter große Rücksicht nehmen.

Die privaten Förderer.

Die Stiftung hat seit ihrer Gründung im Jahr 2000 immer schon Unterstützer aus der Wirtschaft gehabt, die zum wesentlichen Teil das Stiftungsvermögen beisteuerten. Bis heute ist OBI, die Nummer Eins der deutschen Bau- und Heimwerkerbranche, als wesentlicher Unterstützer dabei. Die Wertschätzung von Spitzenleistung verbindet.